Geballte Ladung


In Kooperation mit den Stadtwerken Lübeck stellen immer mehr Betriebe und Unternehmen auf E-Mobilität um. Sie schaffen eine Ladeinfrastruktur – für den eigenen Bedarf oder als öffentliches Angebot. Dabei profitieren sie von attraktiven Zuschüssen.

In den kommenden zwölf Monaten bauen die Stadtwerke gemeinsam mit ihren Auftraggeber:innen aus der Wirtschaft an diversen Standorten in der Region Lübeck, zum Teil darüber hinaus, Ladeinfrastrukturen auf. Die meisten der Ladepunkte werden öffentlich zugänglich sein. Zur Kostendeckung tragen Zuschüsse des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) bei, das sich in der Förderrichtlinie „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ zum Ziel gesetzt hat, bundesweit 15.000 Ladesäulen einzurichten, und dafür bis 2020 insgesamt 300 ­Millionen Euro bereitstellt. Antragsberechtigt sind private Investoren, Städte und Gemeinden, die Zuschüsse umfassen bis zu 50­Prozent der ­förderfähigen Kosten für Ladesäule, Netzanschluss und Montage.

Attraktive Kombination

„Die Kombination von Förderung und unseren Contracting-Paketen macht die Investitionen überschaubar und hält den Aufwand für unsere Kund:innen gering“, sagt Marc Kudling, E-Mobilitätsexperte bei den Stadtwerken. Aktuell läuft das Bewilligungsverfahren des vierten Förderaufrufs. Die Stadtwerke haben für ihre Kund:innen Zuschüsse in Höhe von gut 190.000 Euro für den Aufbau öffentlicher Ladepunkte beantragt, rund 92.000 Euro davon würden in die Lübecker Standorte fließen – wichtige Impulse für die Wirtschaft in unserer Region! Für den fünften Aufruf können noch bis 17.6.2020 Anträge eingereicht werden: www.foerderportal.bund.de/easyonline. Bei der Beantragung unterstützen wir Sie gern! Erstmalig erhalten auch Ladepunkte wie etwa Kundenparkplätze, die werktags, montags bis freitags, an zwölf Stunden zugänglich sind, Zuschüsse. 

Weitere Infos

Emil:

Alle aktuellen Informationen zum Theme finden Sie auf unserem Portal

E-Rallye virtuell

Am 19.06.2020 startet die 1. eco.Ori-Challenge. Neugiereig? Mehr unter: emobil-rallye.com